OneBillionRising 2020

Auch 2020 werden wir
gegen Gewalt gegen Frauen und Mädchen
tanzen, protestieren und uns solidarisieren!

Der Termin steht fest:
14.02.2020

Die Auftaktveranstaltung ist um 16.30 Uhr am Hauptbahnhof (Ausgang Spitaler Straße) – mit einer Demo zum Mönckebergbrunnen um 17.30 Uhr – hier tanzen wir gemeinsam.

Tanztraining für One Billion Rising zu „Break the Chain“

11.02.2020           17-19 Uhr             Startloch, Schimmelreiterweg 1, Rahlstedt
11.02.2020           16.15-17.15          Stadtteilkulturzentrum Haus Drei, Hospitalstraße 107, Altona
11.02.2020           19-20 Uhr             Stadtteilkulturzentrum Haus Drei, Hospitalstraße 107, Altona
11.02.2020           17-18 Uhr             Mädchentreff Ottensen, Fischers Allee 95, Altona 
12.02.2020           16.30-18.30          Freizeitzentrum Feuervogel, Baererstraße 36, Harburg
13.02.2020           17-18.30              GWA  St. Pauli—Kölibri, Hein-Köllisch-Platz 12, St. Pauli
13.02.2020           16.30-18.30          Freizeitzentrum Feuervogel, Baererstraße 36, Harburg                                                                                                                                                                             Auch Eidelstedt tanzt mit! Am 14.02.2020 ab 16.30 Uhr im Eidelstedt Center
Tanztraining Donnerstags zwischen 16.00 bis 18.00 Uhr  im „ackerpoolco“,            Baumacker 8a

…oder lernt den Tanz auf you tube: How to: „Break the chain“ Choreography

die gespiegelte Version , damit ihr die seitenverkehrte Anleitung ohne Umdenken mittanzen könnt:
Mirror Version / step by step: https://youtu.be/zJQvJNfn0kc
Mirror Version / ganzer Tanz: https://youtu.be/jQpttPZqOIw

weitere Infos gibt´s auch auf Facebook onebillionrisinghamburg
und Instagram:
#one_billion_rising_hamburg

Spenden für die Kampagne können auf das Konto der:
LAG Mädchenpolitik Hamburg e. V.
Hamburger Volksbank
Verwendungszweck: OBR_2020
IBAN DE35 2019 0003 0012 1362 04
BIC GENODEF1HH2 eingezahlt werden
Mit freundlicher Unterstützung von  pro:fem Verbund Hamburger Frauen- und Mädcheneinrichtungen e.V., dem ASTA der HAW und engagierten Frauen